• Symfact English
  • Symfact French
  • Symfact German
Banner Image

Technische Architektur

Die Herausforderung für eine wirksame Vertrags-und Compliance-Management-Plattform besteht aus technologischer Sicht in der sehr hohen Konfigurierbarkeit. Unternehmen und Organisationen haben ihre eigenen spezifischen Dokumentvorlagen, Datenanforderungen, Terminologie und Prozesse. Die vorherige Generation von Lösungen basieren auf SQL / RDBMS-Datenbanken, die eine starre Struktur der Daten und Prozesse vorschreiben. Dabei ist es schwierig und zeitaufwendig Business- und Management-Prozesse, die sich im Laufe der Zeit laufend verändern, den Anforderungen anzupassen.

Die Symfact Enterprise Compliance Plattform ist eine hochgradig konfigurierbare dokumenten-zentrierte Plattform. Eine Vertrags- und Compliance Management Lösung wird mit einer XML-Architektur (eXtensible Markup Language) den hohen Konfigurierbarkeitsanforderungen gerechter. XML ist heute der de-facto-Industriestandard für jede moderne dokumenten-zentrierte Lösung. Zusätzliche Entwicklungen für Industriestandards basieren auf XML-Technologien wie eContracts und LegalXML. Microsoft vollständige Einführung von XML beginnend mit Office 2007 ist ein klares Indiz dafür, dass XML die neue Plattform für die Erstellung, Integration und Abbildung von Dokumenten und Metadaten in Datenbanken darstellt. Die Symfact Enterprise Compliance Plattform nutzt Microsoft Office als Authoring-Tool (Erstellung von Dokumenten wie Verträge, Regelungen, Standards etc.), und setzt dabei komplett auf den Microsoft Tools und Funktionen auf.

Die Symfact Enterprise Compliance Plattform beruht auf einer reinen von oben nach unten orientierter XML-Architektur, was in der Industrie einzigartig ist. Die Kernfunktionen sind von individuellen Kundenkonfigurationen getrennt. Dies ermöglicht den direkten Support und Upgrade-Fähigkeit für jeden einzelnen Kunden. Bei den Kunden Implementierungen wird kein benutzerdefinierter Code geschrieben, und einzelne Kunden müssen nicht auf zukünftige Software-Versionen warten, um die Informationen, die sie verwalten oder zusätzliche Vertragsarten oder Compliance-Bereiche einzupflegen. Die Plattform basiert auf den neuesten Versionen von Microsoft Windows Server, dem .NET Framework als Applikations-Server und dem IIS als Webserver.

Die Symfact Enterprise Compliance Plattform ist vollständig SOA (Service Oriented Architecture) und Web Service-konform. Sie ist einzigartig positioniert, um im vollem Umfang neu entstehende Standards und Schnittstellen zu unterstützen. Der XML Dokumenten Server bietet direkten Anschluss von Anwendungen jeglicher Art und Beschaffenheit. Die Architektur nutzt auch best-in-Class-Produkte aus einer Vielzahl von Tool-Anbietern wie zum Beispiel elektronische Signaturen, registrierte E-Mails oder Scan-Technologien.

Als reine 3-Tier-Web-Anwendung erfordert die Symfact Plattform keine Software Installation auf den Clients oder Computern der Endbenutzer. Der Zugang ist einfach über einen der mehreren Standard-Internet-Browser oder mobile Geräte. Die benutzen Kommunikationsprotokolle sind HTTP, HTTPS / SSL und AJAX.

Der Plattform Zugriff erfolgt im Normalfall über das AD (Active Directory) und LDAP (Light Directory Access Protocol) für Single Sign-on und deckt höchste Sicherheitsanforderungen ab.

Für den Workflow-und Prozess-Support hat Symfact XPDL (XML Process Definition Language Support) eingebettet. XPDL ist ein standarisiertes Format der Workflow Management Coalition (WfMC) für den Austausch von Business-Prozess-Definitionen zwischen verschiedenen Workflow-Produkten und Anwendungen. So wird sichergestellt, dass die Symfact Plattform die aktuell beste Unterstützung für den Austausch von BPMN (Business Process Modeling Notation) bietet.